JRK Herbstfreizeit am Edersee
Sie sind hier: Aktuelles » JRK Herbstfreizeit am Edersee

JRK Herbstfreizeit am Edersee

Thema Atlantis vom 26. bis 31.10.2015

In diesem Jahr gab es was besonderes für die Kinder und Betreuer der Jugendrotkreuze im Kreis Offenbach: Es ging nicht zum Zelten wie die letzten Jahre, sondern  in das Albert Schweizer Haus, ein Selbstversorgerhaus am Edersee. Das JKR Dreieich war mit 8 Kindern und zwei Betreuern mit von der Partie.

Montags morgen ging es um 10 Uhr mit gemeinsamen Autopacken los, was sich schon als Herausforderung erwies. Aber mit tatkräftiger Unterstützung von dem Gruppenleiter aus Neu Isenburg, der zur Hilfe geeilt war, hatte das Chaos schnell ein Ende gefunden. Bevor es endlich los gehen konnte, gab es ein gemeinsames Treffen der verschiedenen Jugendgruppen aus dem Kreis Offenbach in Langen, bei dem jedes Kind einen Platz in einem Auto bekommen hatte.

Nach einer gemütlichen Fahrt ohne Pannen kamen wir gegen 13 Uhr bei strahlenden Sonnenschein an. Schnell wurden die Gruppenleiter Herr des beginnenden Chaos und konnten alle Kinder nicht nur über die wichtigsten Regeln für das Haus informieren, sondern auch das knifflige Rätsel um die Zimmerverteilung, bei der jeder zufrieden ist, lösen.

Die Kinder und Jugendlichen durften den restlichen Tag das Gelände des Albert-Schweitzer Hauses frei erkunden und nach dem Abendessen wurde mit dem Film „Atlantis“ in das Motto der Woche gestartet. Tag 1 war damit gemeistert.

Am ersten Tag in Atlantis sollten die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen können und Dinge basteln, die sie die Woche über in dieser Welt unter Wasser gebrauchen könnten. So konnten zum Beispiel eigene Instrumente bauen, Schmuck aus Salzteig herstellen oder ein eigenes Kartenspiel entwerfen.

Am Mittwoch sollte das Thema „Unterwasserwelt“ fühlbar werden und so ging es ins Erlebnisbad mit drei coolen Rutschen und noch vielen weiteren tollen Angeboten die von den Kindern mit Begeisterung angenommen wurden und für viel Spaß gesorgt haben. Der Abend wurde mit einem Lagerfeuer und Stockbrot ausklingen gelassen.

Mit noch vielen tollen Eindrücken aus dem Schwimmbad im Kopf machte sich die Truppe am Donnerstag auf den Weg die versunkene Stadt im Edersee zu besichtigen. Hierzu gehörte neben der versunkenen Brücke natürlich auch die Staumauer. Durch den historischen niedrigen Wasserstand hatte die Truppe das Glück sehr viel entdecken zu können und die versunkene Brücke sogar betreten zu können. Abends wurde der Tag gemütlich am Grill ausklingen gelassen.

Am letzten Tag hatten die Kinder die Möglichkeit ihre Bastelarbeiten zu beenden und sich bei Ausflügen noch einmal auf die Spuren von Atlantis zu begeben. Am Abend gab es wieder ein Lagerfeuer, an dem neben Tanz und Spiel vor allem Spaß auf dem Plan stand. Als Fazit kann man sagen, dass es eine tolle Zeit für die Kinder, aber auch die Betreuer, war, die die einzelnen Gruppen im Kreis, im Gedanken an den Grundsatz der Einigkeit, wieder ein Stück enger zusammengeschweißt hat.

27. November 2015 16:02 Uhr. Alter: 2 Jahre